Über mich

Carmen Voigt

Carmen Scarano arbeitet seit über 15 Jahren als freischaffende Tanzpädagogin & Choreografin für Tanz-, Theater-, Sozial- und Schulprojekte. Laien sowie Profis arbeiten in unterschiedlichsten Produktionen mit Carmen zusammen. Durch ihren Lehrauftrag an der Universität Erfurt kann sie ihr Wissen an Studenten im Fachbereich Musik weitergeben. Inklusions-, (behinderte, geflüchtete Menschen etc.) und Jugendarbeit (Waldorf School Windhuk, Namibia) zählen zu Carmens Schwerpunkten.

Aktuell

luca-tanzworshop_2016_ansicht

theaterhaus

Dance for Good!

Ein Jugendprojekt des Theaterhaus Stuttgart in Kooperation mit der Mercedes-Benz Bank

Das Tanz- und Theaterprojekt Dance for Good! will junge Menschen zusammenbringen. Zeigen, dass ein Zusammenleben mit den derzeit nach Deutschland geflüchteten Menschen kreativ gestaltet werden kann. Und welcher Ort ist besser dazu geeignet, kulturelle Grenzen zu überwinden, als die Bühne? Das Theaterhaus nutzt seine jahrzehntelang gewachsene interkulturelle Kompetenz und stellt sich dieser Aufgabe: Tanz und Theater als Mittel ethnische und sprachliche Differenzen zu bewältigen, gemeinsam einen Weg des Zusammenlebens finden.

kitasichererlandkr

 

 

 

 

 

 

 

Das Projekt „Kita 2020“ – der Bewegung und Tanz in der Prävention

Gewaltprävention im Elementarbereich im Kontext von interkulturell- interreligiös sensibler Bildung

Die „Initiative Sicherer Landkreis Rems-Murr e.V.“ (ISL) implementiert mit dem Projekt „Kita

2020“ Gewaltprävention und interkulturell-interreligiös sensible Bildung im Elementarbereich des Rems-Murr-Kreises langfristig und nachhaltig.

Das Projekt setzt an mehreren Ebenen an, auf denen gleichzeitig an zentralen Bereichen Unterstützung angeboten wird, z.B. bei der Qualifizierung und Entwicklung des Teams, beim Umgang mit Problembereichen (Diskriminierung, Konflikten, Gewalt, Partizipation), bei der Elternarbeit, beim Lernen von und miteinander usw.

Das Besondere an dieser Herangehensweise liegt im bedarfsorientierten Vorgehen und der systematischen sozialräumlichen Blickwinkel. Neben den Kindern werden auch die Eltern, die pädagogischen Fachkräfte und die Träger angesprochen. Der Ansatz ist bedarfsorientiert und langfristig. Mit den beteiligten Einrichtungen werden die Bedarfe und

Unterstützungsmöglichkeiten festgelegt und umgesetzt. Die langfristige Begleitung der Einrichtung geschieht durch eine speziell qualifizierte Fachkraft und umfasst das gesamte Kindergartenjahr. Darin eingeschlossen sind Teamtage, Inhouse-learning, Unterstützung in der Elternarbeit, Umgang mit Alltagsproblemen spezielle Angebote für Kinder im Bewegungsbereich usw. Dieser Ansatz beruht auf dem Patenprinzip, dass jeder teilnehmenden Einrichtung eine Person zur langfristigen Projektbegleitung zugeordnet wird.

„Gewaltfreien Umgang bewegend fördern“

In dieses Gesamtkonzept integriert ist das Angebot: „Gewaltfreien Umgang bewegend fördern“ das sich an Kinder, Eltern und Fachkräfte richtet. Die Wichtigkeit von Bewegung als Ausdrucksmittel, zur Entwicklungsförderung gerade für im Elementarbereich ist bekannt und oft beschrieben. Dies betrifft nicht nur den Bereich der Koordination und Sinneserfahrungen, sondern auch des Ausdrucksstrebens und des Selbstausdrucks. Auch Kommunikation und Kooperation basieren darauf. So sind z.B. eine sichere Körperhaltung und ein positives inneres Gefühl die Grundlagen für einen gewaltfreien Umgang miteinander.

Dieses Gefühl und die Haltung im wahrsten Sinne des Wortes kann man von klein auf lernen. Im Alltag, aber auch durch besondere Übungen. Wahrnehmungs- und Achtsamkeitsübungen, Partner- und Vertrauensübungen sind dabei wichtige Hilfsmittel. Musik hat dabei eine wichtige Bedeutung, da sie emotionales Lernen, Selbst- und Fremdwahrnehmung, Ein- und Mitfühlen unterstützt.

So vermittelt z.B. der Kreis unbewusst das Gefühl der Zugehörigkeit und des Zusammenhalts. Jedes Kind ist wichtig und bekommt seinen Platz. Das Kreissymbol wird deshalb auch beim Bewegungslernen aufgenommen. Die Kinder spüren und erleben so auch den Fluss der gemeinsamen Bewegung und des gemeinsamen Tuns.

Mit den Übungen aus dem Tanz und der Bewegungspädagogik, werden vor allem auch Kinder einbezogen, denen es noch schwer fällt sich über Sprache auszudrücken. Sie werden selbstverständlich dabei und gehören dazu und können so oft auch neu wahrgenommen werden. Die Ausdrucksformen sind nicht festgelegt, denn man kann auch in neue Rollen schlüpfen, ein Riese oder eine Prinzessin sein, ein Tier oder eine Pflanze und sich in diese einfühlen.

Nicht nur für Jungen ist es wichtig, dass sie auch ihre Kraft einsetzen und messen können. Die Bewegungsangebote gehen auch auf diese Bedürfnisse ein.

In der Arbeit den Fachkräften geht es um die Vermittlung von Grundlagen und praktische Übungen. Wie kann Bewegung und kreatives Tanzen die Kommunikation und den gewaltfreien Umgang von Kindern im Elementarbereich fördern? Welche Vorgehensweise und welche Übungen eignen sich um die nonverbale Kommunikation zu stärken? Welche Auswirkungen hat das kreative Bewegen in Gruppen? Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden dabei aktiv und kreativ an der Umsetzung beteiligt mit dem Ziel im Kita-Alltag diese Elemente gezielt anwenden zu können.

toleranz

 

 

 

Stiphtung Christoph Sonntag: Toleranz-Wochen 2016

Wir haben für die Stiphtung Christoph Sonntag Toleranzwochen für Schulen entwickelt, die 2015 vier Wochen lang in Stuttgart, Fellbach und Esslingen durchgeführt wurden und 2016 an verschiedenen Orten in Baden-Württemberg insgesamt zehn Wochen lang stattfinden werden. Pro Woche werden jeweils fünf Tagesworkshops mit Schulklassen (ab Klasse 9) an einem außerschulischen Ort veranstaltet.

Am Vormittag findet eine sog. „Toleranzrallye“ mit aktivierenden Methoden der politischen Bildungsarbeit statt. Hier werden die Themen und Arbeitsweisen also vorgegeben. Im Nachmittagsteil soll eine Vertiefung des Themas Toleranz mit Methoden, die aus dem Bewegungsbereich und dem Bereich des Körperausdrucks kommen, stattfinden. Wir wollen so „klassische“ aktivierende Bildungsarbeit mit dem Bewegungsbereich verbinden um dadurch neue Lerneffekte zu ermöglichen.

Biografie

Carmen Scarano

Die Deutsch-Afrikanerin Carmen Scarano (geb. Voigt) erhielt ihre Ausbildung zur staatlich anerkannten Tanzpädagogin für künstlerischen Tanz und Tanzpädagogik an der Ballettfachschule Ronecker in Stuttgart, an Schulen in München, Paris sowie in sämtlichen europäischen Städten und den USA.

Carmen ist „Certified Simonson Teacher“ und erhielt ihre Ausbildung in New York City bei Lynn Simonson persönlich. Carmen unterrichtet Modern Jazz, Contemporary, Jazz Dance und Klassisches Ballett an Schulen in Stuttgart und Umgebung sowie Workshops in ganz Deutschland.

Als Tanzpädagogin wirkt Carmen seit über 15 Jahren in den unterschiedlichsten Projekten mit: u.a bei „KITA 2020“ – ein Gewaltpräventionsprojekt für den Elementarbereich im Rems-Murr-Kreis, bei den Toleranz Wochen der Christoph Sonntag Stiphtung, bei TheaterhausPLUS (im Programm „Künste öffnen Welten“ der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. (BKJ) sowie Dance for Good (Ein Jugendprojekt – für minderjährige unbegleitete Flüchtlinge und Jugendlichen aus Stuttgart – des Theaterhaus Stuttgart in Kooperation mit der Mercedes Benz Bank).

Außerdem engagiert sie sich sehr für inklusive Projekte z.B: Tanzprojekte für blinde, sehbehinderte und sehende Menschen, „Die Stimme(n)“ – eine inklusive Theater AG der Gustav-Werner-Schule Stuttgart, der Helene-Schöttle-Schule und dem Ferdinand-Porsche- Gymnasium Zuffenhausen oder „Tanznest Stuttgart“ – Inklusives Tanzprojekt der Freien Bühne Stuttgart und 46 PLUS.

Als Choreografin arbeitet Carmen mit Profis an diversen deutschen Theatern. Für das Theater der Stadt Aalen und das Kammertheater Karlsruhe choreografierte sie die Musicals „The Rocky Horror Show“, „Linie 1“ und „Dorfpunks“. Für das Theaterschiff Stuttgart choreografierte Carmen die Revue „Volle Tönung – Blondinen greifen an“. Am Alten Schauspielhaus Stuttgart choreografierte sie das Theaterstück „Der Kaufmann von Stuttgart“ & „Ein Picasso“, assistierte bei „Kiss me Kate“ und choreografierte sowie tanzte in der Uraufführung „Showtime“. Zudem stand Carmen an diesem Haus auch als Tänzerin in „Blue Jeans“ und „Kiss me Kate“ auf der Bühne.

Auch für Firmenveranstaltungen wird Carmen als Tänzerin und Choreografin oft gebucht. (u.a. Siemens, Mevaco, BMW, MTM)

Carmen hat zudem einen Lehrauftrag an der Universität Erfurt. Dort bildet sie in tänzerisch, rhythmischer Erziehung die Studenten im Fachbereich Musik und Grundschullehramt aus.

Seit 2012 ist Carmen als Choreografin und Tanzpädagogin im Lehrerteam des Art Projects „Hit the Beat“ u.a. an der Waldorf School Windhuk in Namibia tätig. www.hit-the- beat.org

Carmen ist Gründungsmitglied und Firmenchefin in gleichberechtigter Position mit Luciana Mugei von Luca Tanzprojekte GbR.
www.luca-tanzprojekte.de

Tabellarische Biografie zum Download:

biografie.pdf

Referenzen

Staatlich anerkannte Tanzpädagogin für Künstlerischen Tanz und Tanzpädagogik
Ausbildung bei Lynn Simonson in New York City zum „Certified Teacher of the Simonson Methode“

Theater:
Staatstheater Stuttgart – Zeitoper
Altes Schauspielhaus Stuttgart
Theaterhaus Stuttgart
Forum Theater Stuttgart
Theaterschiff Stuttgart
Theater der Stadt Aalen
Kammertheater Karlsruhe
Junges Ensemble Stuttgart
Tempel Karlsruhe
Apollo Theater Stuttgart

Schulen:
Waldorf School Windhoek, Namibia
Dance for all Capetown, Südafrika
Freie Waldschule am Kräherwald
Freie Waldorfschule Tübingen
Uhlandschule Stuttgart-Rot
Linden-Realschule Untertürkheim
Grundschule Stuttgart-Hofen

Universitäten:
Universität Erfurt
Duale Hochschule Baden-Württemberg
Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart

Kooperationen:
Tanzszene Baden-Württemberg KoKo Tanz
Kita 2020 – Gewaltpräventionen im Elementarbereich, Rems-Murr-Kreis
Toleranz Wochen Christoph Sonntag Stiphtung – Toleranz bewegt
Die Kleine Tierschau

Firmen:
Siemens
Mevaco
BMW
Ernst & Young

Inklusionsarbeit.pdf

Presse

Kreuzweg im Web

Husch-husch, piff-paff, trara! Mit Trixie, Trixie und Traxie

 

 

 

 

 

 

Spannungsbogen reißt nicht ab Ballerinas wirbeln über die Bühne Inklusionsrabeit

 

 

 

 

 

 

Blinde und Sehende verbunden im Tanz Tanzen öffnet Augen Wo Blinde und Sehende miteinander tanzen

 

 

 

 

 

Turbulenter Unfug zum Geburtstag

 

 

 

 

 

 

Kontakt

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Videos

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Carmen Scarano
Tanz
Ludwigstr. 55c
c/o L. Scarano
70176 Stuttgart

Kontakt:

Telefon: 01727073725
E-Mail: mail@carmen.dance

Umsatzsteuer-ID:

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
63007598146

Ihr Disclaimer
Im Folgenden finden Sie den Textdaten für Ihren persönlichen Webseiten-Disclaimer. Sofern Sie die Inhalte gleich in HTML-Form auf Ihrer Webseite integrieren möchten, können Sie den anschließend aufgeführten Quellcode nutzen.

Haftungsausschluss (Disclaimer)
Haftung für Inhalte
Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.
Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.
Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.
Quellcode
Quellcode des Disclaimers für Ihre Webseite
Den nachfolgenden Quellcode können Sie kopieren, um den Disclaimer auf Ihrer Webseite einzufügen.

Haftungsausschluss (Disclaimer)

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links
umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.